Praktische Prüfung

Was ich dazu wissen muss

Praktische Prüfung

Wenn man die Theorieprüfung erfolgreich absolviert hat und die praktische Ausbildung weiter voranschreitet taucht langsam aber sicher die praktische Prüfung am geistigen Horizont auf.

Aber wie läuft das eigentlich ab?

Für die Anmeldung zur praktischen Prüfung ist dein Fahrlehrer zuständig. Er entscheidet, wann du so fit und gut ausgebildet bist, dass du auf Anhieb die Prüfung bestehen und danach sicher und verantwortungsvoll im Verkehr unterwegs sein kannst. Der Fahrlehrer kümmert sich um die Organisation und teilt dir Ort und Zeit der Prüfung mit.

Zu deiner Prüfung musst du dann wie schon zur Theorie deinen Ausweis mitbringen. Ohne diesen kann die Prüfung nicht gefahren werden.

Der Prüfer wird sich vor Beginn kurz vorstellen und einige einleitende Worte über den Ablauf und die Art der Kommandos sagen. Keine Angst, das läuft alles genauso ab wie auch in den Fahrstunden gelernt und geübt. Nachdem du dann noch ein paar Fragen zur fahrtechnischen Vorbereitung beantwortet hast, geht es los. Jetzt heißt es nur noch, das gelernte Wissen umzusetzen, die Nerven zu bewahren und ruhig zu bleiben, damit der Prüfer voller Freude am Ende ein "bestanden" verkünden kann.

Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg.